Unser altes Fahrzeug FSF

Die Löschgruppe Eversen war bis Oktober 2015 mit einem TSF ausgestattet. Das Fahrgestell war ein Mercedes Benz 310 als Kastenwagen. Baujahr 1994.

Dieses Fahrzeug ist durch ein gebrauchtes TSF-W ersetzt worden.

TSF 1

Technische Daten

Motorart:Ottomotor Leistung:77 KW / 105 PS
Hubraum: 2,298 l Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (abgeregelt)
Länge: 5,35 mBreite:1,98 m
Höhe: 2,45 m
zugelassenes Gesamtgewicht:3500 kg Leergewicht:2290 kg
Aufbauhersteller:Albert Ziegler, Giengen

Der Fahrzeug-Geräteraum von hinten:

TSF 2

Der Mannschafts-  bzw. Geräteraum:

Im dem hinteren Geräteraum sind alle Geräte untergebracht, die zur Wasserförderung benötigt werden.

 

Links im Geräteraum:

2 Saugschläuche; Saugkorb; Sammelstück; Mehrzweckleinen; Schlauchschellen;

Schachthaken; Schlauchbrücken; Werkzeugkasten; Saugschutzkorb

 

in der Mitte:

TS 8/8; Hydrantenschlüssel; Standrohr; Abgasschlauch; Feuerpatschen

auf einer Ablage über der TS befinden sich 4 B- Längen fertig gekuppelt und in Buchten gelegt

 

Rechts im Geräteraum:

2 Saugschläuche; Wagenheber; A- und B- Blindkupplungen; Kupplungsschlüssel;

Druckbegrenzungsventil; 5m B- Entlastungsschlauch; 5 l Reservekanister für TS;

Abschleppseil; 1 Paar Gummistiefel; Stiele für Feuerpatschen;

B- und C-Schläuche; BM- Strahlrohr; CM- Strahlrohre; DM- Strahlrohr; Verteiler; Reduzierstücke;

Feuerwehrleinen; Atemschutzgeräte; Sicherheitsgurte; Kübelspritze; Warndreieck (groß)

Handwerkzeug wie Spaten, Besen usw.; Warnwesten; Schachtabdeckung; Verbandskasten;

kleiner Bolzenschneider; Winkerkelle; Ölbindemittel im Kanister

 

 

Die Tragkraftspritze

ts8_9

Die Tragkraftspritze ist eine TS 8/8-1 mit einem luftgekühltem 25-kW (34 PS) Industriemotor mit einstufiger Pumpe und automatischer Entlüftungseinrichtung TROKOMAT.

Die Pumpe hat eine A-Saugeingang und 2 B-Druckabgänge, ein Entwässerungshahn sitzt an der tiefsten Stelle des Pumpengehäuses.

Die Kraftübertragung erfolgt über eine Einscheiben-Trockenkupplung, eine mehrfach gelagerte Welle und ein im Ölbad laufendes Getriebe.

Mess- und Bedienungsinstrumente:

1 Überdruck- und 1 Über-Unterdruck-Meßgerät; Betriebsstundenzähler; Kontrollampe für Kühlung (grün); Kontrollampe für Öldruck (rot); STOP- Taster; Beleuchtung der Bedientafel (weiß)

Beleuchtung:

Schwenk- und abnehmbarer Arbeitsscheinwerfer; eine am Tank angebrachte Instrumentenbeleuchtung; Bedienfeldbeleuchtung

Motor: VW-Vierzylinder-Vergasermotor (aus VW-Käfer); luftgekühlt, Hubraum:1192 ccm; Leistung bei 3600 U/min 34 PS; Anwurf durch Kurbel; 17l Kraftstofftank für 2 Stunden Betrieb

Abmessungen und Gewicht:

1078 mm lang; 748 mm breit; 852 mm hoch; voll aufgetankt ca. 190 kg schwer

 

Pumpenleistung:           1100 l/min bei 8 bar und 3 m geodätischer Saughöhe

Nennleistung:                 800 l/min bei 8 bar und 3 m geodätischer Saughöhe

Top