Scheunenbrand in Eversen 28.06.2013

Scheunenbrand in Eversen 28.06.2013

Am 28.06.2013 hatte die Feuerwehr Eversen einen Großeinsatz.

Auf einem großen landwirtschaftlichen Betrieb in Eversen hatte das Stroh in einer Scheune Feuer gefangen.

Ein Nachbar des betroffenen Bauernhofes hörte um ca. 1:45 Uhr laute Knallgeräusche und bemerkte das Feuer. Er benachrichtigte den Landwirt und die Feuerwehr.

Es wurde um 1:52 Sirenenalarm gegeben. Um 1:59 Uhr war die Löschgruppe vor Ort.

Bei der Scheune handelt es sich um ein freistehendes Gebäude, an das ein offener Kälberstall angebaut ist.
Die eintreffenden Helfer brachten Kälber und Maschinen in Sicherheit und begannen sofort mit den Löscharbeiten.
Die Löschgruppe Eversen wurde durch den Löschzug Nieheim und die Drehleiter aus Steinheim unterstützt.
Weiterhin waren die Löschgruppen aus Entrup, Sommersell, Holzhausen und Erwitzen vor Ort. Es wurde eine zweite Wasserversorgung an der Hauptstraße entlang bis zur Beber aufgebaut.

Nachdem der brennende Dachstuhl gelöscht war, konnte damit begonnen werden, mit Radladern das noch glimmende Stroh auf eine angrenzende Wiese zu fahren.

Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 9:20 Uhr.

Die Brandursache ist bisher noch nicht geklärt. Die Polizei hatte einen Verdächtigen zur Vernehmung mitgenommen. Dieser wurde aber schon nach kurzem wieder entlassen.

An den nachfolgenden Tagen musste das Stroh auf der Wiese immer wieder nachgelöscht werden.

 

Über

Webmaster www.feuerwehreversen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*